Soziales

Diakonie kommt vom alt.-griech. «diakonia» und heisst übersetzt «Dienst». Diakonie ist die christlich motivierte helfende Zuwendung zum bedürftigen Menschen und somit eine Kernaufgabe der Kirche. In vielfältiger Weise engagieren sich Mitarbeiter und Freiwillige der Pfarrei Hinwil im sozialen, diakonischen Bereich.

Angebote

Kleidersammlung

In Rumänien herrscht vor allem auf dem Land nach wie vor grosse Armut und Not. Wir von der Pfarrei Liebfrauen helfen, die Not zu lindern, und führen seit Jahren eine Kleidersammlung für Rumänien durch. Zahlreiche Personen aus unserer Pfarrei helfen mit, ein Akt christlicher Nächstenliebe. Walter Podolak leitet die Non-Profit-Organisation «Casa Helvetia – Rumänienhilfe» und ist für den Transport und die sichere und gerechte Verteilung in Rumänien verantwortlich. Viele Pfarreien im Kanton Zürich unterstützen dieses Hilfswerk.

Kleidertausch für Frauen

Platzt bei Ihnen auch bald der Kleiderschrank? Liegen bei Ihnen noch viele tolle Teile rum, die Sie eh nie wieder tragen? Werfen Sie die Sachen auf keinen Fall weg, denn diese können andere Leute noch gut gebrauchen – vorausgesetzt sie sind noch in gutem Zustand. Eine Alternative zum Kauf neuer Kleidung ist unsere Kleidertauschbörse. Sie bringen die Kleidung, die Sie nicht mehr anziehen und tauschen sie gegen «neue» Kleidung. Begleitet wird das Ganze mit Kaffee und Kuchen und feinen pikanten Snacks, sodass eine gemütliche Atmosphäre entsteht, die zum Verweilen einlädt.

Solidaritätssonntag

Mit unserem Solidaritätssonntag in der Fastenzeit wollen wir in ökumenischer Verbundenheit Menschen in den Krisengebieten dieser Welt gemeinsam unterstützen. Zurzeit setzen wir uns solidarisch für die Flüchtlingshilfe der Jesuiten im Nordirak ein, um damit an die schreckliche Not der Flüchtlinge aus Terror, Tod und Verfolgung einen wertvollen Beitrag zu leisten, die nach wie vor auf unsere Unterstützung angewiesen sind. Neben dem gemeinsamen gottesdienstlichen Feiern, steht auch das gemeinsame Essen im Mittelpunkt dieses Sonntags.

Tischlein deck dich

Armutsbetroffene aus Hinwil und der Region erhalten gegen einen symbolischen Franken einwandfreie, nicht mehr verkäufliche Lebensmittel. Das Angebot reicht von Getränken über Gemüse, Konserven, Süssigkeiten, Brot bis hin zu Milch und Tiefkühlprodukten.

Anspruch auf das Angebot von «Tischlein deck dich» hat, wer am oder unter dem Existenzminimum lebt. Dazu gehören vor allem «Working Poors», Alleinerziehende, Ausgesteuerte, Grossfamilien oder Menschen, die durch die Maschen des Sozialnetzes gefallen sind. Für den Lebensmittelbezug wird eine Bezugskarte benötigt. Die Gemeindeverwaltung Hinwil stellt einerseits die Bezugskarten aus und verteilt diese auch an die umliegenden sozialen Fach- und Beratungsstellen. Die Karte ist ein Jahr gültig. Jedes Jahr wird neu geprüft, ob eine Person noch bezugsberechtigt ist.

Weitere Infromationen
Die Abgabestelle öffnet jeden Dienstag zwischen 15.30 und 16.30 Uhr ihre Türen.

Kontakt
Chrischona Gemeinde
In der Gasse 2
8340 Hinwil
Tel. 044 937 34 92
Email

nach oben