Seelsorge

Seelsorge, die Sorge um die Seele der Menschen, ist ein Grundauftrag der Kirche. Sie ist Lebensbegleitung und geschieht im Miteinander des Lebens. Dazu gehört das Teilen von Freude und Leid, die respekt- und würdevolle Begegnung auf Augenhöhe, die aktive Zuwendung und die Verantwortung für die Menschen in ihrer Buntheit und für das Leben überhaupt. Seelsorge ist ein umfassender, emotionaler, mitreissender und mitunter heilender Prozess. Sie schafft Orte der Begegnung.

Krankheit

Seelsorge_Krankheit

Krankheit und Gebrechen

können einen Menschen unverhofft und jederzeit treffen. Umso wichtiger ist es daher, dass sich dann der Kranke in der Gemeinschaft eingebettet weiss, die ihn trägt und zu ihm steht. Wir bitten daher, uns die Kranken, die zu Hause oder im Spital sind, zu melden.

Krankenbesuche

Auf Wunsch kommen wir Seelsorger gern zu einem Gespräch zu Ihnen nach Hause. In unserer Pfarrei gibt es auch die Caritas-Besuchsgruppe. Sie machen Geburtstagsbesuche und sind auf Anfrage auch bereit kranke und Alleinstehende zu besuchen. Weitere Informationen finden sie unter Caritas-Besuchsgruppe.

Spitalbesuche

Wir sind froh, wenn wir von den Betroffenen oder von Angehörigen informiert werden, wenn jemand im Spital ist und gern einen Besuch hat. Katholische Patienten im Spital Wetzikon besuchen wir regelmässig. Auf Wunsch ist auch der katholische Spitalseelsorger in Wetzikon, Oliver Stens, zu einem Besuch bereit.

Krankenkommunion

Wenn Sie gern die Kommunion empfangen möchten, aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aus dem Haus gehen können, bringen wir Ihnen gerne die Kommunion nach Hause. Bitte melden Sie sich im Pfarramt.

Palliativ

Palliativseelsorge

1967 gründete die englische Ärztin Cicely Saunders (1918–2005) in London das St Christopher’s Hospice. Sie umschrieb ihr Anliegen mit dem Wort «Hospiz»: ein «Gasthaus», in dem unheilbar kranke Menschen bis zu ihrem Tod umfassend betreut werden, wobei Betreuer/-innen und Betreute eine «Gemeinschaft der Ungleichen» bilden. Cicely Saunders hatte zuerst Krankenpflege und Sozialarbeit gelernt und schliesslich Medizin studiert. Sie war eine überzeugte Christin mit grossem Interesse an Seelsorge, Spiritualität und theologischen Fragen. Somit verkörperte sie in einer Person die verschiedenen Kompetenzen, die in einer guten Palliative Care nötig sind.

Palliative Care ist eine umfassende Betreuung für Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden. Sie hat das Ziel, für die betreffenden Patientinnen und Patienten eine möglichst gute Lebensqualität zu erreichen und ihnen ein Sterben in Selbstbestimmung und Würde zu ermöglichen. Dabei arbeiten Fachleute aus verschiedenen Berufsgruppen sowie Freiwillige zusammen und unterstützen die Angehörigen. Auch die Palliativseelsorge ist ein Teil dieses Teams.

Wenn Sie eine Begleitung in einer Palliativen Situation wünschen, sind wir für Sie da. Bitte melden Sie sich im Pfarramt.

nach oben