Seelsorge

Seelsorge, die Sorge um die Seele der Menschen, ist ein Grundauftrag der Kirche. Sie ist Lebensbegleitung und geschieht im Miteinander des Lebens. Dazu gehört das Teilen von Freude und Leid, die respekt- und würdevolle Begegnung auf Augenhöhe, die aktive Zuwendung und die Verantwortung für die Menschen in ihrer Buntheit und für das Leben überhaupt. Seelsorge ist ein umfassender, emotionaler, mitreissender und mitunter heilender Prozess. Sie schafft Orte der Begegnung.

Erstkommunion

Nach der Taufe ist die Erstkommunion ein weiterer Schritt zur Aufnahme in die katholische Kirche. Das Wort Kommunion (lateinisch communio) bedeutet Gemeinschaft und bezeichnet die gemeinsame Teilnahme der Christen am Abendmahl. Zur Erstkommunion gehen die Kinder in unserer Pfarrei normalerweise in der dritten Klasse. Voraussetzung ist, dass ein Kind den Religionsunterricht von der 1. bis 3. Klasse besucht hat und vor Beginn des 3. Schuljahres getauft ist.

Im Erstkommunionweg werden die Kinder speziell auf die Kommunion vorbereitet. Die Eltern, als erste religiöse Bezugspersonen der Kinder, sind für uns unverzichtbare Partner in der Vorbereitung zur Erstkommunion.

In unserer Pfarrei ist es Tradition, dass am Weissen Sonntag, dem ersten Sonntag nach Ostern, das Erstkommunionsfest gefeiert wird. Die Erstkommunikanten erfahren das erste Mal die Nähe zu Jesus im Brot. Dazu tragen sie das weisse Kleid, das ihnen im Gottesdienst in der Osternacht festlich überreicht und angezogen wurde.

Ältere Kinder oder Erwachsene, die die Erstkommunion noch nicht empfangen haben, bereiten wir individuell darauf vor. Wer sich dafür interessiert, kann sich gerne beim Pfarramt melden.

nach oben